Zwischen den Welten. Museen im Angesicht von Flucht und transkulturellem Dialog – Tagung, 23./24. Oktober 2016, Köln

Wer selbst gerade ein Bildungsprojekt mit/für Menschen mit Fluchterfahrung durchführt oder in Zukunft anbieten möchte – für den/die ist der Besuch dieser praxisorientierten Tagung sicher lohnenswert. Besonders die Mischung aus Impuls-Vorträgen, Projektbeispielen und dem Barcamp wird für einen kollegialen Austausch und einen Blick über den Tellerrand sehr produktiv sein. Weitere Informationen und aktuelle Beiträge werden online unter www.museum-flucht-dialog.de veröffentlicht.

“»Wie wollen wir in Zukunft zusammen leben?« Diese Frage gehört zu den drängendsten unserer Gesellschaft und beeinflusst die Museen unmittelbar. Sie stehen in der Verantwortung, auf den gesellschaftlichen Wandel – gerade auch durch die hohe Zahl der Schutzsuchenden – nicht nur zu reagieren, sondern den transkulturellen Dialog zu gestalten.

Führungen von und für geflüchtete Menschen, Sprachkurse, Ausstellungen, Kooperationen mit Migrantenorganisationen oder Begegnungsprojekte – die Museumspädagogik nutzt verschiedenste Ansätze, um die Rolle von Museen als Orte des Willkommens zu stärken. Doch sind die Ansätze wirkungsvoll und nachhaltig? Wie können Museen sich von tradierten Mustern lösen und Orte transkultureller Kommunikation werden? Was kann die Museumswelt von anderen Kultursparten lernen? Welche Stärken und Schwächen haben bisherige Methoden und Strukturen? Wie kann sich das Museum in der Einwanderungsgesellschaft neu definieren? Wie können politische und kulturelle Bildung voneinander profitieren?

Die Tagung beleuchtet diese unterschiedlichen Facetten der kulturpädagogischen Arbeit mit Geflüchteten. Impulse, Performances und Projektvorstellungen sorgen für hohen Praxisbezug. Das BarCamp bietet die Chance, die Tagung aktiv zu gestalten.”

Das Programm als PDF.

Zielgruppe
Die Veranstaltung wendet sich an Vertreter /-innen aus Museumspädagogik und Museen, an themeninteressierte Communities und an Multiplikatoren /-innen der politischen und kulturellen Bildung.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich zur Tagung bis spätestens 7. Oktober 2016 online an unter www.museum-flucht-dialog.de

Tagungsgebühr
40 € reguläre Tagungsgebühr
20 € ermäßigte Tagungsgebühr (Studierende, Volontäre etc.)

Veranstalter
Eine gemeinsame Tagung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, des Bundesverbandes und des Landesverbandes Museumspädagogik NRW e. V. und des Museumsdienstes Köln in Kooperation mit den Neuen Deutschen Organisationen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s